25 Februar 2017

Kölle - Alaaf you! die Zweite

Seit Jahren möchte ich mir gerne ein gemütliches rot-weiß gestreift/geringeltes Outfit für die Karnevalsparty nähen. In meinem Kopf hatte ich (wie so oft) eine genaue Vorstellung und irgendwie haperte es immer an Zeit, passendem Stoff, Schnitt oder Lust.
 

Als ich schwanger war, habe ich mir so ein gestreiftes 15 Euro Hängerchen-Ding irgendwo schnell gekauft und nach der Schwangerschaft recht lieblos rechts und links 10 cm mit der Ovi "weggerattert", schwarzes Cordjacket drauf - und gut ist. 


Dieses Jahr hatte ich soweit schon geplant, dass ich mir den Stoff rechtzeitig bestellt hatte. Tja und dann lag er da, und lag da und lag da und lag da..... Komischerweise auch ungewaschen, was hier sonst nie der Fall ist. 

Sobald ein neues Stoffschätzchen ankommt, fliegt es direkt die Kellertreppe Richtung Waschküche runter und wird gewaschen, getrocknet, gefalten und weggeräumt. 

Na außer dem Karnevalsstoff.... Und heute morgen hat es mich dann gepackt, und ich musste mir unbedingt ein kurzes, süßes Clownkleidchen zuschneiden und über den Tag hinweg vernähen und fotografieren. 


Beim Bearbeiten der Fotos schlich sich aber so ein komisches Gefühl in mir hoch. Das Kleidchen ist ganz hübsch, aber heute Abend ist eine "richtige" Karnevalsparty! Na mit trinken, feiern, tanzen, singen, schnunkeln, lachen usw. - und - ihm naja, ich will da nicht süß und niedlich in der Ecke stehen. 

Genau in dem Moment kam mein Mann nach Hause, sieht mich und fragt, wo ich den das Kleid her habe? Ich sag, das habe ich eben schnell genäht, wie findest Du es?

(stellt Euch jetzt bitte erst die Stille vor und dann ein gruseligste Krimimusik...) ... und dann kam seine Antwort: Joar, ist doch ganz süß....

Didumm!

Und das ist der Moment, wo das Kleid quasi für den heutigen Abend keine Chance mehr hatte...

In verzweifelter Blogger Manier habe ich mich ganz schnell an den Rechner geschwungen und habe die Meinungen meiner ProbeNähPlotterei-Mädels abgefragt. Das Kleid ist schön, steht mir, sieht lustig aus, ist süß - da war es schon wieder -, allen gefällt es, Daumen hoch. 

Na aber die Reaktion meines Mannes und meine vorherigen Zweifel standen immer noch im Raum und versauten mir den Spaß an dem Outfit. 

In weiser Voraussicht drehte ja mein Weiberfastnachtkleid schon seine Runde in der Waschmaschine, zog anschließend in den Trockner um und Steffi, eine liebe Freunden, war sowieso auf dem Sprung durch den Ort und machte Halt und zauberte mir in gefühlt 5 Minuten eine zum Rockabillykleid passende Frisur.

Check! So einfach kann es manchmal sein! 

1. Aufs Bauchgefühl hören
2. Idee umsetzen
3. Fertig machen und auf die Party freuen!

Also in diesem Sinne erhole ich mich jetzt noch ein Stündchen von dem Gedöns heute und nachher heißt es wieder:

Kölle - Alaaf you!

Feiert schön, Eure Sandra 

23 Februar 2017

Kölle - Alaaf you!

Es ist Weiberfastnacht, kurz vor 14 Uhr und ich sitze in voller Montur "mal schnell" am Rechner und schreibe den Post hier. 


Ich schwöre Euch, es hat noch nie eine Weiberfastnacht gegeben, die ich so akribisch und perfekt vorbereitet habe, wie dieses Jahr!


Zum einen ist Karneval "spät" genug, als dass ich nicht nach Weinachten ganz plötzlich davon überrascht werde. Zum anderen habe ich mir bereits im Herbst Gedanken gemacht, welches Kleid ich haben möchte, wie ich es umsetzen kann und welche Stoffe ich vernähen möchte. 


Eine Grippe, genannt Influenza, hat mich die letzten zwei Wochen dahin gerafft und ganz fast drohte mein perfekter Plan in letzter Sekunde zu platzen.... 


Und dann ging es rubbeldidupp! Genäht habe ich das AnniNanni Kleid in Gr. 42, in der weit schwingenden Form. Die Korsage habe ich um 6 Zentimeter verlängert, da ich 174 cm groß bin. Die Stoffe habe ich aus dem Dawandashop Lilles und bin ganz begeistert, wie schön sie zusammenpassen. Die Jeansjacke gab es bei Amazon, der Plott ist mein eigener (sorry Ladies, ich habe es nicht geschafft, ihn vor Karneval in den Shop einzustellen...) und die Frisur hat meine Weltbeste Friseurin in einer Last Minute Aktion heute morgen gezaubert. 

Als mir dann bewußt wurde, dass heute nicht nur Weiberfastnacht, sondern auch noch *RUMS*-Tag ist, musste ich natürlich mein Kleid und mich auch noch ablichten, damit ich es Euch just in Time zeigen kann. 


Denn das schönste Outfit ist nur halb so schön, wenn ich es Euch nicht zeigen kann *lach*.


In diesem Sinne *Kölle - Alaaf you !* Feiert schön, in den Städten der Welt, passt auf Euch auf und genießt die Karnevalstage!

Eure Sandra 

15 Februar 2017

Shirt Käthe

Zwischen den Jahren ist mein neuer Plotter, eine Cameo 3, im Hause CoelnerLiebe eingezogen. 

Meinen Erfahrungsbericht und Vergleich zwischen Cameo 2 und Cameo 3 habe ich letzten Sonntag *hier* bereits gepostet. 


Heute möchte ich Euch meinen ersten Plott, die Entjungferung quasi *lach*, und mein Shirt Käthe von Konfetti Patterns zeigen



Den Kragen musste ich zweimal nähen, weil ich dachte: "Nimmste mal Volumenvlies und machst den so richtig schon kuschelig" .... Äh ja, Versuch mißlungen. Der stand wie eine eins und "quetschte" mein Gesicht förmlich ein. Zu gut deutsch, es sah einfach nur bescheuert aus. 

Ich habe zum ersten mal Brustabnäher genäht, die musste ich etwas nach unten versetzen, auch das ist im EBook schön beschrieben. 

An der Puppe sieht es etwas schepp aus *lach* - die Oberweite der Guten ist einfach ein bisschen höher als meine *räusper*.

Das Shirt mit den überlangen Armen ist schön, ist aber für einen großflächigen Plotter meiner Meinung nach nicht perfekt geeignet, da er durch die Kragennaht zu niedrig positioniert ist. 

Für den Plott habe ich wunderschöne Super Strech Folie im Watercolour Design von Plottermarie verwendet. Sie ließ sich gut entgittern und der Farbverlauf ist einfach traumhaft schön.

Ich verlinke mein Shirt beim *MeMadeMittwoch*.

Habt einen schönen Tag, Eure Sandra 

12 Februar 2017

Cameo 3 - Erfahrungen, Vergleich, Besonderheiten

Nach knapp zwei Jahren ist mein Don Cameo 2 ausgezogen. Wir haben uns friedlich und in Freundschaft getrennt. Er hat mir zwei Jahre mit dem ersten Messer und der ersten Schneidematte perfekte Dienste geleistet, so gut wie nie gemuckt, wenn lag der Fehler bei mir *räusper*. Er hat von Papier über Folie bis hin zu SnapPap alles geschnitten, was ich ihm unter das Messer gelegt habe und hat mir gerade im letzten Jahr sehr, sehr gute Dienste geleistet. 

Und ich musste mich nicht weit verabschieden, eine gute Freundin hat ihn bei sich aufgenommen und hegt und pflegt meinen "Don Cameo" weiter. Das hat mir die Trennung leicht von der Hand gehen lassen *lach*.

Tja, und dann ist die Cameo 3 hier eingezogen. Die Diva, an manchen Tagen schlicht "Zicke" genannt. Nach knapp sechs Wochen kann ich sagen, das unser Kennenlernen etwas holprig war, schlußendlich sind wir aber doch Freunde geworden.

Ja, ich muss zugeben, ich habe das ein oder andere Mal den Gedanken gehabt, dass ich sie einfach wieder einpacke und zurückschicke, mir meinen Don Cameo 2 wiederhole und gut ist. 

Das alt Bewährte ist manchmal der einfachere Weg, als das entdecken der neuen Wege. 

Ok, ich muss der Diva eine Chance geben und habe mich durch Facebook Foren gearbeitet und schlussendlich bin ich bei Plottermarie gelandet, die mir zahlreiche Fragen beantworten und helfen konnte. 

Meine Erkenntnisse der ersten Woche sind folgende:

1. Die Inbetriebnahme der Cameo 3

Die Inbetriebnahme verlief relativ einfach. Ich habe die Cameo ans Stromnetz gehangen und mit dem iMac verbunden. Über die Seite von Silhouette America habe ich mir die aktuelle Version des Sil heruntergeladen. Lt. Prüfung durch das Program lag kein Update vor, das wurde mir nur über die Seite von Silhouette Amerika angezeigt! Die Verbindung via USB funktioniert einwandfrei, das Sil erkennt die Cameo 3.

2. Die Bluetooth-Verbindung

Die Verbindung von der Cameo 3 mit dem iMac funktioniert leider nicht. Die Cameo findet meinen iMac und zeigt dies im Display an. Der iMac findet die Cameo ebenfalls, für mich das Anzeichen, dass sie ein Signal sendet. Das Sil hingegen erkennt keine Bluetooth-Verbindung. Es heißt, dass es im 2. Quartal 2017 ein Software-Update geben soll, mit dem dieser Fehler behoben wird. 

3. Das automatische Messer

Es wird in die linke Führung der doppelten Halterung eingesetzt und "festgestellt". Bei jedem Schneidevorgang muss ich wie gewohnt das Material auswählen und dann über das Sil festlegen, dass ich mit dem automatischen Messer schneide. Es "tackert" dann auf der Stelle und stellt sich ein. Wenn das fehlt, merkt man spätestens dann, dass man das automatische Messer nicht ausgewählt hat. Das Schneiden von Flexfolie funktioniert einwandfrei

Die Schwachstelle des automatischen Messers ist der notwenige Anpressdruck um dicke Materialien wie SnapPap zu schneiden. Er reicht leider nicht aus, so dass sich das Messer aus der Halterung hochdrückt und nach ca. 6-7 cm hängen bleibt, das Material verschiebt und Mist schneidet. Je nach Widerstand bricht der Plotter den Schneidevorgang ab und das Messer geht in die Ausgangsposition.... Und das leider ohne dieses vorher einzufahren, was zur Folge hat, dass es mir die Matte einmal quer eingeschnitten hat. 

Das finde ich persönlich sehr ärgerlich, da ich viel SnapPap schneide. Aber ganz so schlimm ist es auch nicht, ich nutze nun wie gewohnt die "normale", manuelle Ratschenklinge und damit funktioniert das Schneiden einwandfrei. 

4. Gerätegröße, Geräusche, Schnitt

Die Cameo 3 ist deutlich größer als seine Vorgängerin. Sie besitzt aber für mich Ordnungsfreak tolle Ablagemöglichkeiten. Ganz links kann man eine Klappe öffnen und Messer und Stiftehalter unterbringen. Unten drunter ist eine Klappe, in der das Werkzeug wie Entgitterhaken, Pinzette und Nagelschere ihren Platz haben. In dieser Klappe sind Führungen "versteckt", die herausgeklappt die Schneidematte "hoch" halten. Finde ich super cool!

Ich empfinde die Cameo 3 leiser als die Vorgängerin, sie schneidet ruhiger. Ich denke, dass sie auch etwas schneller ist, aber das kann ich nicht "beweisen", da ich nicht die identische Datei auf beiden Geräten geschnitten habe. 

Mein Fazit:

Ich bereue den Kauf der Cameo 3 nicht. Hätte ich die Schwachstellen in Bezug auf die aktuell fehlende Möglichkeit, über Bluetooth zu verbinden und das für mich wichtige Schneiden von SnapPap mit dem automatischen Messer vor dem Kauf gekannt, hätte ich mir die Cameo 3 NOCH nicht direkt gekauft, sondern das Software Update im Frühjahr abgewartet und mir die ersten Erfahrungen dazu durchgelesen. Ich bin mal gespannt, wie sich das Softwareupdate, das hoffentlich kommt, präsentiert. 

Unterm Strich sind wir Freundinnen geworden, wir zicken uns deutlich seltener an. Auch das schneiden von SnapPap funktioniert richtig gut, ich fixiere den großen Bogen rundherum mit Malerkrepp, das hält Bombe und lässt sich ebenso gut wieder ablösen. 

Das Schneiden von Flex klappt wie ein Träumchen *freu*.

Meine Cameo 3 habe ich zu einem sehr interessanten Preis Ende 2016 über Plottermarie gekauft, den Shop kann ich weiterempfehlen, das Angebot findet ihr *hier*.

Wer Fragen zur Cameo 3 hat, darf sich gerne an mich wenden ; )

Habt einen schönen Abend, Eure Sandra 




07 Februar 2017

Probe-Näh-Plotterer-Bastler für Paul & Paula gesucht

Hallo Zusammen, 

ich habe ein bisschen gezeichnet und wie ich schon angekündigt habe, möchten die Bären der Serie Paul & Paula gerne zur Probe-Genäht-Geplottet-Bebastelt werden. 

Ab heute bis zum 19. Februar läuft die 2. Runde und ich suche Verstärkung. 




Es gibt mehrere Bärchen-Päärchen, die sitzend, stehend, schlafend, mit Luftballons, mit oder ohne Kleidung oder auf einem Mond sitzend verarbeitet werden können. 

Die Serie ist ganz klassisch für die Kleinsten gedacht, sei es auf Babykleidung oder Kinder Accessoires oder was Euch einfällt. Ob ihr nun plottet, nähmalt oder bastelt, ist Euch überlassen. Ich lasse mich gerne von Euren Ideen überraschen und von Euren Rückmeldungen inspirieren. 

Die große Bewerbungsrunde läuft über Facebook *klick*, ich würde mich freuen, wenn ihr Eure Blogs oder Seiten dort verlinkt und Euch bewerbt. Wer kein Facebook hat, ist natürlich auch hier willkommen *lach*! 

Ich bin gespannt, wer von Euch dabei sein mag. 

Habt einen schönen Tag, Eure Sandra 

verlinkt bei *Creadienstag* und *HOT