18 Mai 2017

Guten Morgen!

Ich bekenne mich hier mal als Kaffeetante! Ich brauche jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen mein Lebenselixier - und zwar im Bett ohne aufstehen zu müssen und ohne vorher viel mit irgendwem reden zu müssen.


Nach dem Motto "Happy wife - happy life" hat mein Mann sich seinem Schicksal ergeben und trottet direkt nach dem Augenaufschlag Richtung Küche und brüht mir meinen 1. Kaffee des Tages auf und bringt ihn mir ans Bett.

Meine Kids schauen dann meistens vorsichtig ins Schlafzimmer - kurzer Check, ob Mami ihren Kaffee schon hat - und dann bin ich aufnahmebereit, ohne den Rest der Familie umbringen zu wollen.

Bei unseren CoelnerLiebe Nähtreffen, die wir versuchen 2x jährlich darstellen zu können, entstehen oft Pyjamas für mich *lach*. Warum? Na zum einen zeigt man sich ja den anderen Mädels im Schlafdress und "braucht" dementsprechend was schönes und zum anderen sind es dankbare Schnitte, die sich gemütlich neben der Quatscherei nähen lassen. 

So ist im März eine Sommer-Kombi entstanden. Das Shirt ist eine Lady Rose mit halbem Arm und eine Leggins von Lena Pepunkt mit der niedrigen Leibhöhe und in Capri-länge.



Der grau weiß gestreifte Stoff mit den zarte, silbernen Federn ist mir bei einem Besuch bei Dirk Molly in die Hände gefallen und ich fand das Design für ein sommerliches Schlafdress schön.

Die Hose ist wie dir Arme aus einem passenden Unistoff genäht - es existiert kein Foto *lach*, weil ich sie an der Puppe irgendwie komisch fand. 

Das Zusammennähen ging dann im Rahmen des Treffens flott... aber die Säume.... Ich bin da sehr eingefahren, ich versäubere mit der Ovi und dann schlage ich den Saum mit einem Kantmaß ein, stecke ihn fest, bügele drüber und dann wird genäht. Und das alles war mir in dem NähtreffGewusel zu umständlich. Also lag der Pyjama ein paar Wochen in der Ecke, bis es darum ging, unser Büro-Arbeits-Nähzimmer KOMPLETT auszuräumen....

Boar - fragt nicht nach Sonnenschein! Ich habe alle Schnittmuster aussortiert, teilweise neu gedruckt bzw auf A0 drucken lassen, ausgeschnitten, auf A4 gefalten und in Hängeregistern inklusive Ständer in dem Kallax Regal untergebracht. Altes, billiges Nähgarn entsorgt und Toldi /Gütermann Garn nachgekauft und alles in eine Box sortiert. Genauso war es mit allen anderen Utensilien. Ich habe bestimmt 10 Scheren gehabt und habe jetzt die beste Stoffschere, die beste Papierschere, die beste Bastelschere, die beste Fadenschere usw. behalten und den Rest entsorgt. Ich stecke meine Nähsachen am liebsten mit 40mm langen Nadeln ab - auch hier habe ich den Bestand aufgefüllt und den Rest entsorgt...
Ich könnte die Liste jetzt endlos weiterführen - ich habe jeden Tag ein bisschen was gemacht und schlussendlich war alles aufgeräumt und der Raum leer. Mittlerweile ist er auch neu gestrichen und die neuen Unterschränke Alex sind eingeräumt - ich warte auf die maßangefertigte Arbeitsplatte für dann zwei Schreibtische. Aber das zeige ich Euch später mal, wenn unser neues Arbeitszimmer fertig ist. 

Lange Rede - ein paar Ufos lagen auf dem Nähtisch, unter anderem das Schlafdress, dass zwischen Tür und Angel dann endlich gesäumt und fotografiert wurde.


Zufrieden habe ich das Set gefalten und mir noch schnell ein Käffchen gönnen wollen *grins* - da ist mir aufgefallen, wie schön die Tasse zu dem Outfit passt *lach*. Cool, oder?

Eigentlich fehlt jetzt ein total stylisches Foto, im Schlafdress, mit dampfendem Kaffee in der Hand *MÖP* - gibt hier nicht - nicht morgens.... Da bin ich weder stylisch noch in Fotolaune noch irgendwas. 

Dieser Zustand verfliegt meiner Meinung nach dann aber sehr schnell (mein Mann meint immer, ich hätte einen "Hochfahrzeit" wie ein C64 .....) - und dann steht einem strahlenden Tag nichts mehr im Wege!

In diesem Sinne - ein Hoch auf die Kaffeebohne, genießt den Tag! Ich bin endlich mal wieder beim RUMStag mit dabei....

Eure Sandra 

Oberteil: Ebook Lady Rose von Mialuna.de
Hose: Ebook Leggings von Leni Pepunkt
Stoffe von Dirk Molly
Kaffee - the one and only Nespresso