15 März 2017

Urlaubserinnerungen...

... müssen nicht immer Fotos sein.


Wenn wir in meine zweite Heimat Italien fahren, sind es ganz oft Lebensmittel. Ganz bestimmte Kekse oder Schinken, Käse oder Bonbons. 

Oder "Haushaltsgeräte" wie ein Esskastanien-Einschneider oder eine elektrische Käsereibe oder eine kleine Kaffeekanne für auf den Herd.

Meine Kinder schleppen Unmengen an Steinen mit Heim, bei uns waren es früher sogar Kaulquappen, die wir die Sommerferien über beobachtet haben und dann auch den "finalen" Frosch sehen wollten. So sind zahlreiche Frösche im heimischen Kölner Teich gelandet oder eine präparierte Vieper, die die Sammlung meines Gynasiums erweiterte. 


Die letzten beiden Jahre haben wir Urlaub in Kärnten und Südtirol gemacht, da hat es uns die leckere Marmelade der Firma Darbo angetan.... Ja, so ein bisschen bekloppt sind wir halt *lach*.

In Villach bin ich über ein kleines Stoffgeschäft gestolpert und in dem Stoffgeschäft über einen schönen Sommersweat in dunkelblau und weiß, mit Ankern. 

Nach gut 6 Monaten artgerechter Haltung im Stoffregal, kam endlich der Schnitt raus, auf den der gute Stoff so lange gewartet hat. 


BeeMyChoice No. 3 ist ein figurnaher, taillierter Schnitt, der sich sehr schön aus Sommersweat oder auch dickeren Stoffen nähen läßt. Mein persönliches Highlight ist die Kapuze, kombiniert mit einem Ausschnitt und beide finden ihren Abschluss in einem rundum laufenden Reißverschluss. Ich habe Endlos-Reißverschluss vernäht und haben diesen auch rundum laufen lassen, damit auf der Kapuze kein unschöner Knick entsteht. 


Das Einfädeln ist ein wenig tricky, aber wenn man den RV schräg anschneidet, klappt es einigermaßen gut. Wenn die Nähte der angesetzten Kapuze nicht 100 Prozent aufeinander treffen, kann man die Position des Schließers gut korrigieren, indem man den RV fast komplett öffnet und dann einfach mit ein bisschen Kraft die zu lange Seite zurück zieht. 


Ich habe mir die Bündchen doppelt gut 10 cm breit zugeschnitten, damit sie angenäht um die Hälfte umgeklappt werden können und so noch gute 5 cm breit sind. 

Natürlich musste das schick-sportliche Shirt mit den modischen SnapPap Details aufgepimpt werden. Für meine Shirts verarbeite ich die Details sehr oft mit dünnem Filz hinterlegt. Das gibt dem Ganzen mehr Wertigkeit und Schick!


Entstanden ist ein weiteres Lieblingsstück, dass ich sehr gerne trage <3 und genauso gerne erinnere ich mich an unseren Urlaub 2016.


Ich wünsche Euch eine schöne restliche Woche, mein Shirt verlinke ich beim *MeMadeMittwoch* und beim *AfterWork Sewing*.

Habt einen schönen Tag, Eure Sandra 

Sommersweat aus einem Stoffgeschäft in Villach

1 Kommentar:

  1. Was für ein großartiger Stoff, ich bin begeistert und Du hast einen ganz wunderbaren Hoodie draus genäht.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen auf meinem Blog CoelnerLiebe!
Ich freue mich sehr, dass Du mir einen Kommentare hinterlassen möchtest.
Lieben Gruß, Sandra