25 November 2016

Adventsgesteck

Dieses Jahr hatte ich eine besondere Aufgabe, ich durfte das Adventsgesteck für die Schulklasse meines Sohnes machen. 

Viele werden jetzt die Augen verdrehen, sich ducken, weglaufen, in eine andere Richtung sehen *lach* - aber mir macht es wirklich Spaß, mit wenig Aufwand anderen eine Freude zu bereiten. Und gerade Weihnachten, die passende Deko, die schöne ruhige Stimmung, die von Lichterketten und Kerzen ausgeht, die Farben, das Tannengrün, das Funkeln der Kugeln und des Schmuckes - *hach* - das alles könnte gerne ein bisschen länger präsent sein, als nur im Dezember. 


Da bei uns ja noch das Christkind den Weihnachtsbaum aufstellt, können wir uns erst ab dem 24.12 an diesem Erfreuen..... Tja und da kommt mein persönliches, alljährliches "Problem" zu Tage, nach dem 2. WEihnatchsfeiertag kann gerne der ganze Weihnachtskram verschwinden. Ok, bis Sylvester gebe ich allem noch ein bisschen Karenz, aber dann ist wirklich gut!

Dann beginnt der Baum zu nadeln, das Wetter ist meistens üsselig und von Schnee ist im Rheinland weit und breit nichts zu sehen und es regnet. 
Außerdem steht der Karneval vor Türe und zahlreiche Auftritte unserer Minifünkchen gilt es einzuhalten und es wird sich kostümiert und gefeiert. 

Im Hause CoelnerLiebe müsste der Adventskranz oder das Adventsgesteck eigentlich die sprichwörtliche 5. Kerze haben. 

(...) und wenn die 5. Kerze brennt, dann hast du Weihnachten verpennt! - Grölen meine Kinder lachend. Ja genau! Dem kann ich nur zustimmen. *lach*


Und so ein bisschen Kitsch darf es auch sein *grins* - sind die goldenen Eicheln nich toll *lach* - mein persönliches Highlight...

Unser privates Adventsgesteck wird so ähnlich sein, also mit der Halterung für die vier Kerzen, dann aber in den Farben weiß - gold - grün.

*räusper*, mal sehen, ob ich es bis Sonntag fertig bekomme...... 

Habt ein schönes Wochenende,  

Eure Sandra

verlinkt beim *Freutag*

23 November 2016

Smartphone Ladestation aus Filz

Letztes Jahr habe ich mein Türchen des DIY-Adventskalenders für unser Nähtrüppchen mit einer genähten Smartphone-Ladestation gefüllt. Die Mädels waren begeistert, das EBook wurde veröffentlicht und es finden sich erfreulicherweise - gerade jetzt zu den Weihnachtsmärkten - immer noch Käufer, die von dem Projekt begeistert sind. 

In den letzten Wochen nähe ich viel aus Filz und SnapPap und so liegt es natürlich nahe, das Design meiner Filzhüllen für iPad, MaxBook und Co auch auf die Ladestation zu übertragen *lach*.



Ich habe den Schnitt einfach ohne Nahtzugabe zugeschnitten, und im RubbelDiDupp war sie auch schon fertig. Die Kunststoff-Gardinenösen passen leider nicht in den 4mm dicken Filz, aber das ist ja das tolle an der Stabilität des Materials - es sieht auch so schön aus.

Habt einen schönen Tag, Eure Sandra 

Filz:      4mm dicker, stabiler Taschenfilz über www.strandgutraeuber.de
EBook: Smartphone-Ladestation von CoelnerLiebe




21 November 2016

Das Leben als solches

Hallo Ihr Lieben!
Ich vermisse Euch und meinen Blog ein wenig *schluchz*, ich werde gerade gefühlt von allen Seiten überrollt.
"Du musst mal gerade", "Kannst du bitte", "Mami, guck mal hier", "Schatzi hol mal gerade dasund das", "XY hat 3 Artikel bei Dir gekauft", "Nachricht zur Dawanda-Bestellung", "XY hat was in CL Probenähen gepostet" usw. usw. usw.

Aber wie hat meine Omi immer so schön gesagt?!

<<Et jitt kein Leid, wat frau sich nit selbst andeit >>

Zu deutsch - SELBER SCHULD! Und während ich es schreibe, muss ich lächeln. Trotz der großen Herausforderung, alles unter einen Hut zu bringen, und dass nicht einfach wie, sondern auch noch genau so, wie ich es erwarte, ist es genau das, was ich machen will. 

Es hat keiner gesagt, dass das Leben einfach ist. Es ist eben die Kunst, es zu meistern. Und zwar so, dass nicht nur die anderen, sondern auch ich glücklich bin. 

An manchen Tagen bin ich das mehr, an manchen weniger. Wichtig ist nur, dass es sich die Waagschale hält. 

Aktuell stecke ich mitten in der Arbeit an des eBooks "Verhüllt". Die elektronischen Helferlein jedweder Art, eReader, Smartphones, Tablets, Notebooks und Laptops werden mit schmucken Filzhüllen versehen. Und die wiederum gilt es "erwachsenentauglich" zu pimpen. Wir verpassen ihnen mit SnapPap und Leder verkleidete Klappen und Taschen, verschließen sie mit breiten Gummibändern oder Riegeln mit Karabiner und D-Ringen. 

Mein persönliches Lieblingsmodell ist aktuell meine iPad Hülle, die ein Webband mit der Kölner Skyline ziert. 

Meine Mädels sind mal wieder sehr fleißig und experimentieren, was das Zeug hält. Ich freue mich total darüber, dass es doch einige in der stressigen - jetzt hätte ich fast Vorweihnachtszeit geschrieben - Zeit schaffen. Für viele ist die Näherei und der Austausch untereinander im Probenähteam nicht nur "Pflicht", sondern zu einem großen Anteil auch Spaß. Jede hat ihr Lebenspäckchen zu tragen und ich finde es so schön, dass man sich in der "Szene" immer mal wieder Online über den Weg läuft. 

So sitze ich dann oft abends auf dem Sofa, der Trubel des Tages ist vorbei, die Kids im Bett, der Mann des öfteren noch im Vereinsleben unterwegs und tausche mich über Facebook mit den Mädels aus. 

So habe ich es auch dieses Wochenende, bzw. den Samstag Abend, gemütlich angehen lassen. In der Probenähgruppe ist immer jemand online, mit dem man was bequasseln kann, neben bei ratterte fleißig der Plotter und so sind einige Sachen entstanden. 

Wie ihr sicherlich schon mit bekommen habt, bin ich dem SnapPap Fieber erlegen *lach*. Ich mag das Material einfach, um meinen Werken das gewisse Etwas zu verpassen. Und so habe ich einige Farben SnapPap bestellt und mal quer Beet Label geschnitten. 


Sie machen sich einfach toll auf meiner genähten Kleidung, oder eben auch jetzt auf den Filzhüllen. Ich habe natürlich deutlich mehr geschnitten, als ich jemals vernähen kann, Anker, Sterne, Herzen in allen vier Farben. Die sind dann im Dawandashop CoelnerLiebe gelandet und werden bestimmt schnell einen neuen Besitzer finden. 

Und so schließt sich wieder mein ganz persönlicher Kreis. 
- Arbeit - Freizeit - Familie - Ich -

Wie ergeht es Euch so? Schafft ihr es immer Euch und dem Alltag gerecht zu werden? Ich lese zu gerne eure Blogbeiträge zu dem Thema, ich würde mich freuen, wenn ihr sie in den Kommentaren verlinkt. 

In diesem Sinne, 
einen schönen Montag Abend ; ), Eure Sandra 

01 November 2016

Delphine, Anker, Streifen

Da kann nur ein perfektes Shirt für meinen Sohnemann werden. Geplant war das Ragalnshirt als Pyjama - gemütlich, ein schöner Stoff, ein einfacher Schnitt, ohne Klimbim und ohne die "Anforderung", dass es ja nicht wie ein Pyjama aussehen darf. 



Mein Großer hat einen Schub gemacht, in der Länge ist es nun die Gr. 134, die mit seinen gerade 6 Jahren getragen wird, die Breite könnte weiterhin die 116 oder 122 sein - Dieser Hungerhaken.... 



Die Größe 134/ 128 ist es dann geworden, das Raglanshirt von Klimperklein mit Knopfleiste und Bündchen und ein Anker-Label. 



Ich habe ganz gemütlich über ein paar Tage immer mal wieder genäht. So richtig ausgiebig Zeit war irgendwie keine, ich sitze jeden Tag ein paar Stunden am iMac und digitalisiere den neuen Schnitt fürs Ebook (jaaaaa - bald wird wieder Probe genäht, meine Mädels scharren schon mit den Hufen....). Aber ich hatte einfach Lust auf mehr, als "nur" ein schnelles Raglan Shirt. 

Unser Großer geht in die Delphinklasse, da ist das Tier quasi unser Dauerbegleiter. (Memo ans Christkind - Ein Delphinkissen zum Kuscheln ist gewünscht! - siehe bitte Wunschzettel im 1. OG, klebt am Fenster)

Der Stoff sollte ursprünglich im Sommer zu Tanktops für den Urlaub vernäht werden, aber Dank mangelnder Hitzetage und akuter Nähunlust, war er noch da *grins*.



Einen Teil habe ich Euch am Sonntag schon gezeigt *klick*, der durfte einen gekauften, gestrickten Loop weich füttern. 

Das Raglanshirt ist dann nun gestern fertig gestellt worden, fotografiert, gebloggt ... und hatte nicht wirklich die Chance, ein Pyjama zu werden *lach*


Verlinkt habe ich den Post bei *Creadienstag*, *Hot*, *Dienstagsdinge*.

Habt einen schönen Dienstag,

Eure Sandra

Schnitt: Ebook Raglanshirt von www.klimperklein.de
Stoff: Jersey mit Delphinen von www.strandgutraeuber.de
Label: über Dawanda CoelnerLiebe