25 Oktober 2016

RIP Lonifant Nr. 1

Wir hatten einen tragischen Unfall in der Familie.... Genau genommen war es der Kleenen liebstes Kissen, der Lonifant. Ich habe ihn schon vor ihrer Geburt genäht und in ihrem Bettchen liegend hat er auf ihre Geburt gewartet. 

Überall, wo unsere Kleine eingeschlafen ist, hat entweder der große Bruder oder wir den Elefanten daneben gelegt. 

Als sie etwa größer war, und die Zähnchen Schmerzen bereitet haben, wurde ausgiebig auf dem Rüssel herumgerissen und die Zahhnchen regelrecht ausgearbeitet. Dann fing unsere Maus an zu laufen, der Lonifant wurde am Rüssel gepackt und mitgeschliffen. 

Ging es darum, den Koffer zu packen, weil eine Übernachtung bei der Oma anstand, hüpfte das Kissen als erstes in den Koffer.  

Wenn unsere Minimaus morgens wach wurde, tapste sie zu uns rüber und sollte sie wirklich ihren Elefanten mal vergessen habe, musste sie direkt zurück in ihr Bett, ihn holen. 

Und dann geschah eines Tages das..... 


Der "Mörder" hat sich 1000 Mal entschuldigt und es auch wirklich nicht absichtlich gemacht. Unsere Kleine war traurig und hat sich richtig zusammen nehmen müssen, dass ihr nicht die dicken Tränchen über die Wangen kullern. 

Ich habe alle Arbeit stehen und liegen gelassen, zum Glück waren passende Stoffe vorhanden, die Plotterdatei für die Augen war schnell gezeichnet. Den Namen habe ich per Hand gestickt, das sieht einfach wunderschön aus. 

Der erste Elefant, der hier einzog war Lucafant, seines Zeichen aus der Familie Elefantös von Farbenmix. Er erfreut sich noch bester Gesundheit. Der verstorbene Loniefant wurde schon deutlich abgeändert, die Vorher- und Hinterbeine gleich breit, der Bauch eher runder, dass er einem Nackenkissen ähnelt, der Rüssel war schon breiter usw. 

Loniefant 2.0 ist jetzt nach meinem eigenen Schnitt, den ich im Illustrator digitalisiert habe. Dazu die wunderschönen Augen *hachz* - die Ohren habe ich noch vom Elefantös und nur leicht abgeändert, das war mir jetzt zu zeitaufwendig, diese neu zu zeichnen. 

Die Kinderaugen strahlen wieder, und ich kann Euch die neue Elefantendame vorstellen:



Etwas "altes" habe ich auch verarbeitet, der Schwanz vom ersten Lonifant wurde wieder verarbeitet. So ist unsere kleine Minimaus auch happy, dass der alte Lonifant nicht komplett im Fant-Himmel gelandet ist *lach*.

Unser Großer hat schon Bedarf angemeldet..... Sein Lucafant ist ja noch einwandfrei, aber er hätte jetzt gerne einen Delphin und schon zog die Idee wieder Kreise.... ein Einhorn ist gefragt.... ein Dino.... ein Schwein habe ich ja schon - hihihihi - 

Meine treuen Leser ahnen es schon - aber ich kann dem direkt entgegen sprechen - es dauert moch mindestens bis ins Frühjahr, bevor ich diese Idee aufnehmen werde. 

Und endlich poste ich mal wieder Dienstags und kann zahlreiche Linkparties besuchen *freu*

Verlinkt habe ich den Post bei *Creadienstag*, *Hot*, *Dienstagsdinge*.

Wie gefällt Euch unsere Elefantendame? Ich freue mich über Eure Rückmeldungen!

Kommentare:

  1. Die Elefantendame ist wunderschön. Die würde ich auch mit in die Koje nehmen :))))

    Liebe Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen
  2. Diesen Tod musste leider unser Pferdchen erleiden. Meine kleine Maus ist noch immer ganz untröstlich und ich bin so eine schlechte Mutter und habe es noch immer nicht geschafft, Ersatz zu nähen. Ohje :-(
    Dein neuer Lonifant ist wunderschön geworden. Auf das Template warte ich dann ganz geduldig ;-)
    Liebste Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Der Lonifant ist wirklich sehr sehr goldig!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Der gefällt mir auch,süße Story drumrum.Ich habe auch solche Erinnerungen an zerspielte Klapperpuppen die unbedingt geflickt werden mußten.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Aww, das ist aber süß! Schön, dass Lonifant 2.0 deiner Tochter auch so gut gefällt. :)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Oh der ist ja total süß geworden. Ich kenne das wenn die Kinder an so ein Teil besonders hängen. Ich musste den Hasi auch schon zigmal neu einkleiden, damit er noch zusammenhält. Schön , dass du auch noch etwas Altes mit eingenäht hast.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen auf meinem Blog CoelnerLiebe!
Ich freue mich sehr, dass Du mir einen Kommentare hinterlassen möchtest.
Lieben Gruß, Sandra