29 September 2016

Basic Shirts braucht der Kleiderschrank!

Und diese am liebsten in weiß. Und dann auch noch ganz viele *lach*.

Ich habe zum Lillestoffestival mal ganz mutig 3 Teile zugeschnitten und ..... ähm..... eins genäht.

Na wie das dann so ist, man quatscht hier und trinkt da nen Kaffee, dann kam schon wieder jemand vorbei und - ach! - Kuchen gibts ja auch noch und hier ein Fotoworkshop und dort ne geöffnete Flasche Sekt und *schwups* kommt Bullip, der Lillestoff-Clown an und weist dezent darauf hin, dass es 18 Uhr sind und man doch bitte die Halle verlassen soll.

Und so kam es dazu, dass nur eins meiner Shirts fertig wurde.

Entstanden ist ein *BestofShirts* nach meinem eignen Schnitt, mit 3/4 langen Armen, das Rückenteil abgerundet und länger als das Vorderteil und meinem heiß geliebten V-Ausschnitt (*klick* Tutorial V-Ausschnitt).




Und da ich ja jetzt gaaaaanz viele tolle SnapPap Label in allen erdenklichen Varianten habe..... 


....liegt es natürlich nahe, dass auch dieses neue Lieblingshirt gepimpt wird! Hier ist es (mal wieder) das Herz geworden. Anker, Stern und die Blanko Labels werden aber sicher auch noch verarbeitet werden!

Ich gehe jetzt mal bei den anderen Mädels zum #RumsTag stöbern und wünsche Euch einen schönen Tag!

Eure Sandra

weißer Jersey über www.strandgutraeuber.de
Ebook "Label aus SnapPap" über Dawanda/CoelnerLiebe
Schnitt Shirt Marke Eigenbau




Kommentare:

  1. Absolut, es braucht mehr Basics im Kleiderschrank. Toll, so einfach und doch etwas besonderes, allein schon durch dein angenähtes Label.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Basicshirts braucht frau immer. Sehr schön und mit dem Label natürlich ein Hingucker.
    Lieben GRuß,
    Petra

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen auf meinem Blog CoelnerLiebe!
Ich freue mich sehr, dass Du mir einen Kommentare hinterlassen möchtest.
Lieben Gruß, Sandra