16 Dezember 2015

17. Türchen öffne Dich!

Herzlich Willkommen im 17. Türchen des 
"etwas anderen Adventskalenders"



Wer die Türchen 1 bis 16 verpasst hat, darf gerne über den Link *klick* in die FB-Gruppe rüberwandern und nachlesen und vielleicht auch die zukünftigen Türchen begleiten. 

Mein heutiges Thema dreht sich rund um das Thema "Von der Idee bis zum fertigen EBook" oder frei nach dem Motto: "Frau wächst mit ihren Aufgaben". 

Dafür muss ich etwas weiter ausholen und bis fast zu den Anfängen von CoelnerLiebe zurückgehen, es kann also ein etwas längerer Post werden. Ähm... ich weiß im Vorfeld nie so genau, wo genau die Worte und Sätze des Posts mich hintragen. 

Holt Euch doch am besten eine heiße Tasse Tee oder Kaffee, ein paar Plätzchen und kuschelt Euch schön aufs Sofa. 

Ich möchte Euch meine Story erzählen, um genau zu sein, die von CoelnerLiebe bzw. wie ich zu den Free- und EBooks kam. 

Eines schönen Tages zog meine Ovi hier ein, um genau zu sein irgendwann im Oktober 2012, nach der Geburt meiner Tochter, quasi als Geburtsgeschenk. Die Freude und der anfängliche Respekt waren groß, die Übung kam schnell und die Ovi war einfach nicht mehr weg zu denken. Nur stand sie ohne ein Kleidchen relativ nackt neben der in feinen Eulenstoff gekleideten Nähmaschine. 

Wie so oft brachte mich eine Linkparty in Schwung, es ging darum, bei *Contadinas´s way* im Blog die eigene *Machtzentrale* zu zeigen und natürlich musste ich teilnehmen. Und dafür musste die Ovi ein Kleidchen bekommen. Ich habe ein bisschen gezeichnet und zugeschnitten, eine Testabdeckung genäht und irgendwie kam es mir in den Sinn, dass andere vielleicht auch ein Abdeckung für Ihre W6 Ovi haben möchten. Ich fragte mal über FB & Blog ganz unschuldig nach und auf einmal war das Probenähen für das FreeBook in vollem Gange. Eine Freundin hat mir mit mediengestalterischen Fähigkeiten ( *lach* - lustiges Wort, gell?) zur Seite entstanden und mit ihrer Hilfe ist mein erstes FreeBook, die *Oviabdeckung*, entstanden. 





Mensch was war ich stolz und immer noch kreuzt das ein oder andere Bild "meiner" Ovi-Abdeckung meinen Weg. 

Dann stand irgendwann Weihnachten vor der Türe. Ich hatte im weiten www irgendwo einen Nikolausstiefel als Elfenschuh gesehen und zeichnete wie wild drauf los, um den einen, perfekten für meine Kleine zu nähen. Da das mit dem Probenähen und EBook erstellen so gut geklappt hat und wir einiges daraus gelernt hatten, gab es diesmal ein öffentliches Sew-Along mit  über 150 Teilnehmern. Ein Elfenschuh hat nicht gereicht, es kam die Frage nach einem Highheel, einer Socke, einem normalen Nikolausstiefel und nach einem schweren Herrenboot auf und so ist "meine" *Nikolaus-Stiefel Familie* geboren worden. 



Gerade jetzt um die Weihnachtzeit erreichen mich zahlreiche Mails mit Fragen zum Schnitt oder einfach nur Bilder von Stiefeln oder lieben Kommentaren. 

Der 6. Dezember war gut überstanden, da stand "plötzlich" Weihnachten vor der Türe und die Kinder-Weihnachtsbäckerei war in vollem Gange. Und "Oh Schreck!" - wir hatten doch tatsächlich keine Kinderschürzen oder Papa-Schürzen zum Backen *lach*! Ich muss nicht näher erklären, wie das dann abgelaufen ist..... 



Im Rahmen dieser drei Probenähen oder Sew-Alongs haben sich unter einigen Teilnehmern ein reger Kontakt und Sympathien entwickelt. Und mir kam die Idee, mir diese Leute in ein festes Team zu packen, mein *CoelnerLiebe Stammteam*.
Gesagt getan, wir haben uns mit 12 Mädels zusammengetan und es passt einfach "Arsch auf Eimer", wie es so schön heißt. Kunterbunt und trotzdem vom gleichen Schlag. Wir lieben und brauchen uns und alle privaten, beruflichen oder nähtechnischen Herausforderungen müssen erstmal in der Runde besprochen werden. 

Mit dem Plan, "richtige" Kauf-Ebooks zu entwerfen, mit allem außer Kleidung sind wir im Bereich des Nähens nur ein bisschen weitergekommen. Mein Plotter, namens Don Cameo, kam uns Anfang 2015 in die Quere. Da aber alle bis auf eine einen Plotter besitzen, haben die Mädels mir wiedermal mit Rat und Tat zur Seite gestanden. 

Schnell bin ich mit Don Cameo warm geworden und habe unzählige Stunden im Sommer mit meinen Kinder draußen gesessen, gezeichnet und gemalt und den Zeichnungen am PC digital den letzten Schliff verpasst. Das "Problem" an der ganzen Sache war nur, dass ich nur die Software Silhouette bedienen konnte und für die .studio3-Dateien ist eine gewerbliche Nutzung ausgeschlossen. Aber ein anderes Programm konnte ich nicht bedienen. 

Da die Arbeit am PC immer intensiver und zeitaufwendiger wurde und private Differenzen mich und meine Freundin im Bereich "CoelnerLiebe" trennten, habe ich das ganze Thema kurzfristig auf Eis gelegt. Frei nach dem Motto "You hate it? Change it!" habe ich mich in einer emotionalen Reaktion von dem Stress befreit und alle Pläne über Bord geschmissen. Und das war das Beste, was ich je tun konnte!

Erstmal die Erkenntnis, dass eine Freundschaft nicht direkt bedeutet, dass man zusammen arbeiten kann und dass es immer besser ist, wenn man eine belastende Situation, in der man unzufrieden ist, ändert. Im ersten Moment ist es schrecklich, aber mit ein paar Tagen / Stunden / Wochen Abstand, verziehen sich die Wolken und der Donner und man kann klar denken und Pläne für die Zukunft machen. 

Also stand ein Resümee an, ein Brainstorming. Wie hieß es in der Ausbildung bei Mercedes so schön? Wer bin ich, woher komme ich, was will ich?

Auf mein Baby CoelnerLiebe projiziert - ich habe Spaß an der kreativen Arbeit, muss kein Geld damit verdienen, möchte es aber gerne. Ich habe Spaß am Nähen und Plotten, meine Designs kommen bei einigen an, meine Lust zu schreiben möchte ich gerne ausbauen oder beibehalten, die Zusammenarbeit mit meinen Mädels auch, auf jeden Fall den Kontakt zu den anderen Bloggerinnen im www. Gut, das war schnell umrissen. Nur wie bekomme ich dieses leidige PC-Thema in den Griff? Na wie ich alles andere im Bereich vom Nähen und Plotten auch bewältigt habe. Fragen, Fragen, Fragen, und Versuchen, Versuchen, Versuchen. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. 

Also habe ich mir das "große" Profi-Programm Adobe Illustrator gekauft und einfach versucht, viel im Handbuch gelesen, gegoo*gelt, Blogs gelesen, YouTube Videos geschaut und gelernt. Versucht und gelernt und versucht und gelernt. Die erste selbsterstellte .dxf und .svg-Datei, die ich im Sil öffnen und auch noch schneiden konnte, hat mich vor Freude heulend im Haus umhertanzen lassen.

Und dann kam Frau Glück, Herr Zufall, mit Tochter Zuversicht und Bruder Hoffnung um die Ecke und hat mir zwei Engel names Frau Plottliesl und Frau Strandgutraeuberin gebracht, die eine einfache Botschaft hinterlassen haben. >> Mach Du uns ein EBook und die Dateien, wir verkaufen sie gerne in unseren Shops<<

.... Schluck! Panikattacke, Luftnot und flaues Gefühl im Magen. Mal sehen, ob ich das so hinbekomme. Ich habe tagelang vorm PC gehockt, und im wahrsten Sinne des Wortes gekämpft. Mein etwas ausgeprägter Perfektionismus hat mich bis an meine Grenzen getrieben - lach! Nein! So schlimm war es nicht, aber wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, dann muss das einfach so und zwar genau so und kein bisschen anders sein! *StampfmitdemFußauf*

Den Anfang machten die süßen Tierchen aus dem EBook "Tierisch was los", dann stand der 11.11 an und ich als gebürtige Kölnerin hatte sofort die Motive zu dem EBook "Köln." vor Augen. Auf der Suche nach Probeplotterern habe ich einige Rheinland-Affine Mädels gefunden, die mich wundervoll unterstützt haben. 

Nach der Erweiterung meines Teams "CoelnerLiebe Plotterei" sind gerade ganz frisch die Geburtstagszahlen für das EBook "Ich bin!" entstanden. Es ist einfach nur Wahnsinn, wie gut sie bei Euch ankommen und wieviele lieben Worte ich zu hören bekomme. Genauso war das mein Wunsch gewesen, und er hat sich erfüllt. Aktuell läuft gerade das Probeplotten für die Bilderpuzzle.


Mein Fazit?

Man muss sich im Leben einfach nur mal trauen! Arschbacken zusammenkneifen, Ziel fokussieren und auf gehts! Nörgeln, schimpfen, kritisieren, unglücklich / traurig / enttäuscht sein - Wofür? Es gibt immer Dinge im Leben, die sind halt so, die kann man nicht ändern! Aber dann muss man das akzeptieren und lernen, damit zu leben. Alles andere hat man selber in der Hand. Den Weg zurück gibt es nicht immer, aber oft. Eine Prise Mut gehört dazu, aber man wird meistens mit viel Freude, Spaß, Zuversicht, Hoffnung, Glück, Unterstützung und Verantwortung belohnt. Dieses Gefühl, dass man das wirklich selber geschafft hat, läßt einen wachsen und ein glückliches Lächeln ins Gesicht zaubern. 

Und das muss nicht immer das Große sein, nein, so ein kleines popeliges Ebook oder ein paar Plotterdateien können das schon bewirken. Lustig, oder? 

In diesem Sinne, das Jahr neigt sich langsam seinem Ende zu, ich erwische mich immer wieder, wie ich in der Adventszeit reflektiere. Was war? Was wird sein? Warum? Bin ich glücklich damit? Ist meine Familie glücklich damit? Was erwartet mich im Neuen Jahr? Was steht bei meinen Kids, bei meinem Mann an? Ich finde es ganz wichtig, sozusagen einen Schritt neben mich zu treten und mir mein Leben genau anzugucken. 

Letztes Jahr habe ich mich an diesem Punkt ein bisschen ausgepowert gefühlt, ich habe meine Grenzen kennengelernt und ich habe einiges in Frage gestellt *Klick*. Dieses Jahr hatte ein paar private und beruflichen Herausforderungen für mich parat, aber ich kann stolz und glücklich, aufrecht und mit einem Lächeln im Gesicht sagen - Check 2015!

Ich würde mich freuen, wenn Euch meine Geschichte rund um mich und die entstandenen EBooks von CoelnerLiebe gefallen haben. 

Ich wünsche Euch eine friedliche Vorweihnachtszeit und ein schönes, friedliches Fest im Kreise Eurer Lieben. 

Eure Sandra 

EDIT: Und was bringt die Weihnachtszeit und gerade Sylvester mit sich? - Na es ist die Zeit der Überlegungen und so habe ich mich entschlossen, es mit einem eigenen Dawanda Shop zu versuchen! Bitte --> *hier entlang*

Die Autoren der vergangenen Türchen findet Ihr hier:


  1. https://www.facebook.com/RocknTopsewing
  2. https://www.facebook.com/huepfeball/
  3. https://www.facebook.com/handmadebyzwergenchaos/
  4. https://www.facebook.com/luiselsperlenbande.feat.mini.mass
  5. https://www.facebook.com/kleinerpolliklecks
  6.  https://www.facebook.com/Nicole-von-Fadenterror-490590297765396
  7.  https://www.facebook.com/Mojoamma/?ref=ts&fref=ts
  8.  https://www.facebook.com/freestylerocker/?fref=ts
  9. http://www.simply-january.blogspot.de/
  10.  https://www.facebook.com/Mialoma-378394978930400
  11. https://www.facebook.com/Purushas-Nachtgalerie-798798090142229/
  12. https://www.facebook.com/Dade-und-ihre-Handwerkskunst-668393326622596/
  13.  https://www.facebook.com/73engelchen-183770531661802/
  14.  https://www.facebook.com/AmelieundLuise/
  15. https://www.facebook.com/jojolinohandmadewithlove
  16. https://www.facebook.com/happypearlshops

Und morgen öffnet *Sewera* das 18. Türchen....



Kommentare:

  1. Sehr interessant, das alles zu lesen und jetzt weiß ich auch, woher meine hübsche Ovi-Abdeckung kommt *lach* die ich von meiner Freundin mal geschenkt bekam. Ich finde es toll, dass du es einfach anpackst und kann nur sagen: "Weiter so!" und ich freue mich riesig, dass ich gerade beim Probeplotten für die Bildpuzzle dabei bin, denn es macht unheimlich viel Spaß in so einem kreativen Team zu sein und sich da auszutauschen.

    AntwortenLöschen
  2. Sandra, dass hast du toll geschrieben und ich fand es spannend noch einmal alles zu lesen. Ich finde, dass du richtig stolz auf dich sein kannst und neben Haushalt, Kindern und Göttergatten ist es beeindruckend, wie schnell du das alles auf die Beine gestellt hast.
    Glg
    Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Toll das du das alles noch mal so erzählen kannst. Du kannst so stolz auf dich sein und die Tierchen sind wundervoll und deine oviabdeckung kleidet meine ovi super! LG Ingrid

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen auf meinem Blog CoelnerLiebe!
Ich freue mich sehr, dass Du mir einen Kommentare hinterlassen möchtest.
Lieben Gruß, Sandra