19 April 2015

Don Cameo - Folge 5 - Motiv aus Flexfolie schneiden

 Herzlich Willkommen zu meiner Reihe "Don Cameo" !

Folge 5 - Motiv aus Flexfolie schneiden


Nachdem ich mich in meinem letzten Post mit der Theorie der Materialkunde beschäftigt habe, wollte ich mich nun unbedingt der Flexfolie zuwenden.

Die Thermotransferfolie oder auch Flexfolie genannt eignet sich besonders gut zum Verzieren von Kleidung und Textilien aus Baumwolle oder Baumwolle-Mischgeweben. Auf wasserabweisenden oder glänzenden Stoffen hält die Folie sehr schlecht bis gar nicht. Es ist ratsam, die Bügelbilder auf glatte Flächen aufzubügeln und nicht auf Nähte oder strukturierten Textilien.

Die fertigen Werke sind bis 60° Grad waschbar, sollten aber auf links gewaschen und ohne Dampf von links gebügelt werden. Im Trockner leiden die Bilder und können brüchig werden. 

Die Motive aus Flexfolie werden durch Bügeln auf die Textilien aufgebracht. Das Bügeleisen wird auf 2/3 der maximalen Heizleistung (ungefähr so heiß wie Baumwolle - entspricht ca. 150°Grad) gestellt. Als hitzebeständige Bügelunterlage nutze ich das Cerankochfeld und lieber noch den Fliesenboden, weil ich dann besser Druck beim Bügeln ausüben kann.

Ich lege ein Backpapier über das Motiv und bügele/presse jede Stelle ca. 10 Sekunden, drücke das Eisen kräftig auf den Stoff, ziehe es aber nicht darüber, da sich sonst das Motiv verziehen könnte. Das Ganze mache ich mehrmals, so dass ich jede Stelle ca. 2-3 Mal bearbeitet habe.

Nach 2-3 Minuten auskühlen lassen,  löse ich die Folie vorsichtig, aber trotzdem unter Zug, von dem Motiv ab. Das Backpapier lege ich zum Fixieren wieder auf das Motiv und bügele nochmal gute 30 Sekunden drüber.

Achtung! Man muss aber immer die spezifischen Herstellerempfehlungen beachten, da es Folien gibt, die warm oder kalt sein müssen, um die Transferfolie zu entfernen!

Das fertige Werk sollte man einen Tag ruhen lassen und erst dann Tragen und Waschen.

Ich starte mit einem Geburtstagsshirt für unser Patenkind ; ). Ich habe mir bei www.dafont.com eine Schrift heruntergeladen, die Varsity Regular heißt. Für mich sind das die Zahlen und Buchstaben, die man typischerweise auf diesen Collage Pullis sieht:



Und weil der große Kerl schon Sechs wird....



Für alle iMac Besitzer, die genau wie ich auf dem Schlauch stehen, wie das mit einem Screenshot von einem Ausschnitt funktioniert: Shift + CMD + 4 und dann kann man mit dem Cursor den Ausschnitt festlegen, beim Loslassen der linken Maustaste macht es *klick* und man hat sein Bild.

Ich möchte den Namen etwas größer haben und drehe ihn um 270° Grad nach links und sortiere etwas.


Und woran muss ich bei Flexfolie denken ?!? Genau! An das Spiegeln!



Das sieht doch schonmal gut aus. Jetzt geht es in die Schnitteinstellungen, ich wähle die glatte Thermotransferfolie aus, stelle das Messer wie vorgeschlagen auf Stufe 2 ein, wähle den Doppelschnitt aus...


...,der *Klick* folgt und Don Cameo surrt und Rattert und ich? Ich staune ....

Kurze Zeit später ist der Schnitt fertig, nach einem Klick auf die Aufforderung "Auswerfen" liegt er in meinen Händen. Coooool!



Man sieht ganz leicht die geschnittenen Linien. Ich trenne den Schriftzug und die Sechs bzw. schneide sie mit einer Schere auseinander und knibbele vorsichtig alle Reste drumherum weg und da liegt dann plötzlich das fertige Motiv.....




Tadaaaaaaa! - F a s t feeeertig! Jetzt kommt das Ganze noch auf ein Kaufshirt. 


Ich bin ja ein bisschen aufgeregt, wie ich das hinbekomme. Ich habe ja schon irgendwas über eine Transferpresse gelesen *Räusper*, aber hier wird mit dem Bügeleisen gewerkelt.



Ich muss mehrmals drüber gehen, aber schlußendlich ist es fertig. Puh! Ganz schön aufregend, das "erste Mal"...


Und weil´s so schön ist, noch ein zweites - der Schulsport kann kommen!



Und endlich kann ich mit meinen Werken bei Linkparties teilnehmen und schicke die Shirts zur *Plotterliebe* und zu *Made4Boys*.

Habt einen schönen Sonntag, 

Eure Sandra 

Die Historie:









Kommentare:

  1. Die sind megacool geworden und super beschrieben, auf Ceran und Fliesen wäre ich nicht gekommen, danke für die Idee.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,
    ich rate ganz dringend davon ab, auf'm Ceranfeld aufzupressen, weil ich schon von mehreren gebrochenen C-feldern durch aufpressen gehört habe!
    Im Allgemeinen hatte ich wieder ganz viel Freude beim Lesen deines Artikels, weil du eine so schön erfrischende Art zu schreiben hast!
    Lieben Gruß
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. Die Shirts sind echt cool geworden. Ich verfolge deine Serie zu Don Cameo regelmäßig, weil ich auch mit dem Gedanken spiele mir so ein Teil zuzulegen. Es macht mir richtig viel Spaß deine Beiträge zu lesen und wenn ich je so ein Maschinchen mein Eigen nenne, weiß ich, bei wem ich super Tipps und Tricks nachlesen kann.
    Vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen auf meinem Blog CoelnerLiebe!
Ich freue mich sehr, dass Du mir einen Kommentare hinterlassen möchtest.
Lieben Gruß, Sandra