05 April 2015

Don Cameo - Folge 2 - Zubehör & einfache Formen zeichnen

Herzlich Willkommen zu meiner Reihe "Don Cameo"!

Folge 2 - Zubehör & einfache Formen zeichnen



Für alle, die meinen Eröffnungspost "Don Cameo - Teil 1" nicht gelesen haben, bei CoelnerLiebe ist eine Silhouette Cameo eingezogen, wurde (trotz des eigentlich weiblichen Namens) Don Cameo getauft, das Nähzimmer umgeräumt und wir zwei sind gerade in der spannenden Kennenlern-Phase.



Ich möchte für mich (und auch für alle Interessierten) eine Art Tagebuch schreiben, und den Werdegang von Don Cameo & mir festhalten.



An die  Profis unter Euch !!!! Bitte meldet Euch, wenn ich hier totalen Mist veranstalte und offensichtliche Fehler publiziere!

Ich freue mich sehr über Eure Hilfe, Tips &Tricks!!!!

Zuerst habe ich mir einen Überblick über das mitgelieferte Zubehör verschafft.

Mit dabei sind:

* alle notwendigen Kabel zum anschließen
* die Silhouette Studio Software
* eine 12 Zoll Schneidematte (304,8 mm x 304,8 mm)
* ein Silhouette Sperrklinken-Messer
* ein Folienabschneider
* eine kurze deutsche Bedienungsanleitung

Zusätzlich über Amazon.de habe ich gekauft:

* Professionelle dentale Zahnsonde *Klick*
* Päzisions-Edelstahl-Pinzetten in gerade und gebogen *Klick* (brauche ich ganz selten, eher bei Pappe oder SnapPap, um geschnittene Teile zwischendurch herauszufinden nehmen)
* Hobby Messer Set *Klick* (wenn ein Stück Folie nicht so gut geschnitten wurde, wie es nötig ist)

Die Hard- und Software ist also vor Ort, Papier, Folie und Pappe sind vorhanden, das mitgelieferte Messer darf diese schneiden. Prima, jetzt geht es an den ersten Versuch!


Ich habe das Programm geöffnet und eine neue "Zeichnung" (=Dokument) aufgerufen. Links in der Menüleiste sind einige Symbole, die man durch Klicken anwählt und dann mit dem Maus-Cursor zeichnen kann. 




Den Anfang machten ganz simpel ein paar Ostereier ; ) - wie passend zu dieser Jahreszeit *lach*. (Ganz oben links ist ein einfacher Pfeil - damit schaltet man das gewählte Symbol auch wieder aus).



Wer es ein bisschen genauer haben will, der kann in der oberen Menüleiste den Punkt "Objekt" mit dem Unterpunkt "Skalieren" anklicken, dann öffnet sich rechts ein Feld, in dem man die Abmessungen (Breite & Höhe) manuell eintragen kann. 




Mit dem Setzen des Häkchens "Aspekt sperren", bleibt die Ostereier-Form bestehen und verzieht sich nicht. Ich gebe also z.B. meine gewünschte Höhe ein und die Breite berechnet das Programm alleine. Entferne ich den Haken bei "Aspekt sperren" kann ich z.B. die Werte 10,00 x 10,00 mm eingeben und erhalte einen Kreis.




So, auf dem Bildschirm sehen die Eier schon toll aus! Was diese ganzen schwarzen Ecken und grauen Zeichen bedeuten, muss ich mir später ansehen.




Die Schneidematte liegt vor mir, die Pappe in DinA4 Größe habe ich links oben in die Ecke "geklebt" und mit dem Pfeil nach vorne, an der linken Markierungslinie am Plotter ausgerichtet und soweit es geht manuell eingeschoben. 

Im Touch-Display erscheint "Schneidematte einlegen", nach Berühren des Schaltfläche zieht der Plotter die Schneidematte ein Stück ein.

In der oberen Menüzeile gaaaaanz rechts, das zweite Symbol (sieht aus wie das eingesetzte Messer) sind die "Schnitteinstellungen". Hier wählt man die "Schneideart" und das zu bearbeitende Material aus. Die Software bietet mit die Klingeneinstellung "4" an (die nehme ich als blutiger Anfänger mal einfach so hin). Und mit dem Klick auf "An Silhouette senden" rattert Don Cameo los.




Puh! ist das aufregend! Nach ein paar Minuten Rattern ist alles geschehen, die Eier sind eingeritzt und das Gitter drumherum kann abgenommen werden. Die Eier kleben noch auf der Matte und lassen sich mit dem Fingernagel leicht abheben. 




Wie beeindruckend! Es hat tatsächlich geklappt! Die ausgeschnittenen Eier werden mir direkt aus den Händen gerissen und mit Schere und Kleber zu Kinder-Kunstwerken verarbeitet..... 

Da kommt mir eine Idee! Die Kids haben zu Weihnachten das Bastelbuch  "Kunterbuntes gestalten mit Kreisen" geschenkt bekommen. Netterweise sind eine Schablone und einige doubleface (heißt das bei Papier auch so?) Pappen dabei. Früher war das eine echt langweilige und friemelige Schnibbellei.......

Heute Dank Don Cameo: 



Geht das ganze RatziFatzi und unglaublich perfekt. Ich freue mich fast mehr, als die Kids *lach*.

Das war´s für diesen Sonntag, ich wünsche Euch einen schönen Tag, 

Eure Sandra


Kommentare:

  1. Ich fühle mich zurück gebeamt in die Zeit, als ich mitm plotten begonnen habe. Du machst es genau richtig, du klickst dich durchs Programm und probierst einfach vieles aus. So lernst du Don Cameo am besten kennen! Was plottest du als nächstes?

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe mal, dass ich mal so Fit sein werde, wie du :-). Als nächstes? Hmm.... Die osterkarten und dann die wortmossaik-geburtstagsshirt-Zahlen :-))

    AntwortenLöschen
  3. Super deine Serie, ich bekomm den kleinen Plotter nächstes wochende zum Geburtstag und stürze dir dann hinterher, um mit dir gemeinsam zu gehen! LG ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Und jaaaaa! Ich freue mich über Freudensgenossen! Vielleicht muss ich auch ein Zwischen-Post einlegen. Nur Sonntags dauert zu lange *lach* hier geht's zur Zeit ein bisschen schneller weiter :-). Aber mal abwarten. Lieben Gruß, Sandra

      Löschen
  4. Don Cameo beschäftigt schonmal die Kinder, prima!
    Ich freue mich schon auf die nächste Folge,
    Angelika

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen auf meinem Blog CoelnerLiebe!
Ich freue mich sehr, dass Du mir einen Kommentare hinterlassen möchtest.
Lieben Gruß, Sandra