27 Juni 2014

Im Juli im Sandkasten

Begonnen hat diese schöne Momentaufnahme damit, dass ein Lieblingsshirt gebügelt wurde, die Ovi stand noch bereit, also schnell den Halsauschnitt um 0,5 mm rundum vergrößert, die Kleene liegt im Bett und Luca hatte Lust, eine Runde im Sandkasten zu buddeln. 

So habe ich die Chance genutzt, Fotos ohne Kind (und sicher sauberem & gebügelten Shirt) und mit Kind in Action zu machen. 



Das Lieblingsshirt ist ein Hoodie aus der Ottobre 2/2013 und genäht aus Stoffen vom Stoffmarkt. 

Wenn meine genähten Sachen "bestaunt" werden, höre ich wie oft den Kommentar: "ich weiß gar nicht, wann Du das alles machst" oder "Die Zeit hätte ich gerne" oder "Willst Du nicht mehr arbeiten gehen?!"...

(Und manchmal verspüre ich ein klitzekleines Bedürfnis, mich rechtfertigen zu müssen..... )

Tja, wann mache ich "DAS"? Genau dann mache ich "DAS" - Zwischendrin & Nebenbei. In meiner Freizeit - eben mit weniger TV & Internet. Und vielleicht einer guten Portion Organisation & Effizienz. Und ich beziehe die Kinder mit ein. Wir basteln, schneiden, malen, schnibbeln, puzzeln viel und dann läuft halt am Tisch die Nähmaschine hin und wieder mit und Schnittmuster erstellen oder Stoffe zuschneiden, läßt sich wunderbar integrieren!


Dank Smartphone kann man Fotos just in Time schießen, bearbeiten und Posts vorbereiten. 

Und ich genieße die Momente mit meinem ersten "Baby ❤️" alleine. Und mit beiden Zusammen darf ich meine Elternzeit noch bis zum 01. August 2016 (!!!) genießen. Freiwillig und bewußt dazu entschieden! Und darüber freue ich mich so wie Bolle, dass ich den Post zum Freutag schicke!



Liebe Grüsse, Sandra 


Und ich verlinke ihn auch zu mykidwears


Kommentare:

  1. Huhu Sandra,
    lustig, dass einen das immer alles fragen was? Ich, zwar ohne Kind, muss auch hin und wieder erklären, wann ich denn Zeit für das alles finde.
    Lg Judith

    AntwortenLöschen
  2. Super toller Pulli. Der würde meinem Mottenkind auch sehr gut gefallen, Und zu dem Thema "Selbernähen" hab ich auch erst kürzlich einen Post geschrieben, da mir eben diese Fragen "Ach, das nimmt doch so viel Zeit in Anspruch..." auch gerade ein bisschen auf die Nerven gehen. Ich kann Dich also sehr gut verstehen :).
    Liebe Grüße und frohes Schaffen auch weiterhin

    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Du spricht mir aus der Seele. Ich habe 3 Kinder und der Alltag ist stressig, ich bin zwar noch in Erziehungszeit, aber ein paar Stunden arbeite ich. Und dennoch finde ich ab und an eine Möglichkeit zum Nähen. Während andere um 21 Uhr auf dem Sofa liegen fange ich meistens erst mit meinen Vorhaben an. Da machen mich solche Aussagen wie" deine Zeit möchte ich mal haben" echt wütend. Lg und weiterhin viele kreative Ideen.

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen auf meinem Blog CoelnerLiebe!
Ich freue mich sehr, dass Du mir einen Kommentare hinterlassen möchtest.
Lieben Gruß, Sandra